Erste Saisonergebnisse der U16- und U18-Athleten/innen

Am vergangenen Wochenende wurden in Sindelfingen die Baden-Württembergischen Meistertitel der U18 vergeben. Mit von der Partie waren die beiden TuS Athleten/innen Nelly Hutzel und Marius Elflein. Marius erreicht im 4. Vorlauf über 60m Hürden nach 8,77s (PB) als Dritter das Ziel und verpasste das Finale nur um 2/100s. Beim Weitsprung wollte es noch nicht so richtig klappen. Mit einem Sprung auf 6,05m sicherte er sich aber trotzdem einen tollen 5. Platz. Die 4x200m Staffel mit David, Vincent, Leon und Marius erreichte leider nicht das Ziel. Nelly Hutzel ging über dieselben Disziplinen an den Start. Sie erreichte über 60m Hürden als Vierte mit einer tollen Zeit von 9,84s das Ziel. Der Weitsprung wollte auch bei ihr nicht so recht klappen. So kam sie leider nicht über die 5m Marke hinaus, schade! Nach der abschließenden 4x200m Staffel konnte dann wieder gejubelt werden. In dem 15 Teilnehmer großen Feld belegte Nelly zusammen mit Janine, Maike und Mikaelle den Silberrang in 1:47,64 min.
 
Zeitgleich zu den Baden-Württembergischen Meisterschaften fand in Mannheim ein U16-Hallensportfest statt. Hier waren gleich 6 TuS Athleten/innen vertreten. Den Anfang machte Sophia Jährig bei den w14. Mit neuer persönlicher Bestleistung im Hochsprung von 1,45m belegte sie den 2. Platz. Anschließend ging sie zusammen mit Mara Fürniß und Maya Naomi Molnar über die 60m an den Start. Sophia benötigte 9,01s und Maya 9,09s. Mara, die eigentlich noch der U14 angehört, gewann ihren Vorlauf mit starken 8,50s und belegte im A-Finale mit 8,57s den 5. Platz. Im Anschluss ging Franziska Raupp zusammen mit Maya über 60m Hürden an den Start. Während es bei Maya noch nicht so recht klappen wollte, unterbot Franzi gleich zwei Mal ihre alte Bestleistung. Im VL kam sie nach 10,44s ins Ziel. Im Finale steigerte sie sich noch mal auf 10,36s. Beim nachfolgenden Weitsprung packte Franzi ihre Sprungfedern aus und sprang im Finale auf 4,83m, was die Quali für die Badischen U16 Meisterschaften bedeutete. Im selben Wettkampf landete Maya bei 4,19m und Mara bei 4,45m. Bei den m14 Jungs war Aaron Gissel vertreten. Beim Weitsprung haperte es noch ein bisschen mit dem ab der U16 eingeführten Brett (4,55m). Über die 60m Hürden kämpfte er sich tapfer in 10,70s. Zum Abschluss des Tages ging David Martinovic über seine Lieblingsdisziplin, die 800m, an den Start und erreichte mit 2:26,28min gleich zu Saisonbeginn eine neue persönliche Bestleistung.