Gold für Tim Anstett und Silber für Mara Fürniß

Tim Anstett auf Platz 1
Mara beim Weitsprumg
Mara Fürniß beim Hürdensprint
Tim Anstett beim 800m Start
Aaron Gissel beim Stabhochsprung

Für die Wettkampfgruppe der U14 und U16 war das Wochenende bei den Badischen Meisterschaften im Blockwettkampf ein wahrer Erfolg. Beim Highlight der Wettkampfsaison waren die TuS Athleten/innen auf den Punkt top fit und glänzten mit spitzen Leistungen.
 
Allen voran Tim Anstett, der im Block Lauf (75m, 60m Hürden, Weitsprung, Ballwurf, 800m) nicht zu schlagen war und sich in dem 13-Teilnehmer großen Feld den Titel des Badischen Meisters sicherte. Mit 2172 Punkten kam er zwar nicht an seine kürzlich aufgestellte Bestleistung heran, hielt den Zweitplatzierten aber dennoch mit 79 Punkten auf Abstand. Eine neue Bestleistung gab es für Tim dennoch über 75m in 10,60s. Über die Silbermedaille konnte sich Mara Fürniß im Block Sprint (75m, 60m Hürden, Weitsprung, Hochsprung, Speerwurf) freuen. Bis zum Speerwurf lag die noch Zwölfjährige deutlich in Führung, musste dann aber die bis dahin Zweitplatzierte an sich vorbeiziehen lassen. Mara überzeugte vor allem in den Sprint- und Sprungdisziplinen mit starken Leistungen. Die 75m sprintete sie in sensationellen 9,97s und den 60m Hürdenwald durchlief sie in 10,29s (beides Bestleistungen). Ganz nach oben aufs Treppchen durfte Mara dann aber doch noch. Sowohl die U14-Mädchen- als auch die Jungenmannschaft (mit Tim) der LG Region Karlsruhe sicherte sich den Titel der Badischen Mannschaftsmeister.
 
Einen Tag zuvor kämpfte die Jugend U16 um die Badischen Meistertitel. Maya Naomi Molnar wuchs buchstäblich über sich hinaus und belegte im Block Lauf der w14 mit vier neuen Bestleistungen den vierten Platz. Zwar verpasste sie damit knapp das Treppchen, dennoch hatte sie mit einem so tollen Ergebnis nicht gerechnet. Ebenfalls gut in Form präsentierte sich Franziska Raupp im Block Sprint. Auch sie erzielte 3 neue Bestleistungen und konnte sich über einen tollen achten Platz freuen. Die Mädchenmannschaft der LG Region Karlsruhe gewann die Bronzemedaille. An beiden Tagen absolvierte Aaron Gissel seinen ersten 9-Kampf, den er mit tollen Einzelleistungen und einem siebten Platz beendete.