Marius Elflein auf den Punkt top fit

In den Sommerferien ließ es der U16 Athlet von Trainerin Sina Spancken ordentlich krachen. Bei den Süddeutschen Meisterschaften in Ingolstadt platzte im Weitsprung der Knoten. Bereits im zweiten Sprung ging er mit 6,32m in Führung des 22 Teilnehmer großen Feldes. Zwei weitere tolle Sprünge mit 6,24m und 6,30m folgten. Doch im letzten Sprung wurde er leider von einem Athleten aus Württemberg überholt. Doch die Silbermedaille ist kein Grund traurig zu sein: 6,32m bedeuteten D-Kadernorm und Quali für die Deutschen U16 Meisterschaften. Auch im 80m Hürdensprint zeigte Marius, was in ihm steckt: Vorlauf 11,49s, Zwischenlauf 11,33s (PB und Quali für DM) und 11,40s im Finale bedeuteten Platz 4. Bei Nelly Hutzel lief es leider nicht ganz so gut. Nach einem verpassten Hürdenstart musste sie sich mit einer für sie eher bescheidenen Zeit zufrieden geben und kam so leider nicht über die Vorläufe hinaus. Beim Weitsprung landete sie bei 5,15m – eine super Leistung! Leider fehlten ihr ein paar Zentimeter um ins Finale zu gelangen.
In Bremen bei den Deutschen Jugend U16 Meisterschaften hatte Marius dann mit ganz anderen Problemen zu kämpfen: 16°C und Regen! Mit 11,40s über 80m Hürden erkämpfte er sich im Vorlauf einen Platz im B-Finale. Hier wurde er mit 11,38s Siebter. Im Weitsprung belegte er mit starken 6,17m einen Sechsten Platz!