Silber für Maike Anstett bei den Süddeutschen Hallenmeisterschaften.

Nach dem Erfolg bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften konnte Maike drei Tage später die positive Energie nutzen. In einem spannenden Zweikampf, bei dem sich die für Frankfurt startende Bulgarin Kristina Damayanova mit einem Zentimeter Vorsprung durchsetzte, konnte Maike ihre persönliche Bestleistung auf 12,68m steigern und den Vize-Meistertitel gewinnen.

Sie zeigte dabei eine sehr stabile Serie, in der vier Sprünge neue Hallenbestleistung bedeutet hätten.

Nun gilt es, die Form bis zu den  nächstes Wochenende in Dortmund stattfindenden Deutschen Meisterschaften zu halten.  Mit dem aktuell nun sechsten Platz in der Deutschen Bestenliste sollte das Ziel dort eindeutig eine Endkampfplatzierung sein.