Freizeitspielerinnen und -spieler Turnier am Sonntag, 8. August 2010 errfolgreich durchgeführt

Am Sonntag, dem 8. August, veranstaltete die Tennisabteilung des TuS Neureut ab 14:00 Uhr ein Doppelturnier für Freizeitspieler, das vom Jugendwart Jochen Sinner und dem TuS-Haupttrainer Matthias Schneider organisiert und geleitet wurde. Das Startgeld betrug gerade mal 5;- €.
 
Im Verlauf des Turniers standen sich 30 Spieler unterschiedlichster Spielstärke in wechselnden Paarungen auf 5 Plätzen gegenüber und rangen sportlich und fair um Satz und Sieg. Wegen der großen Teilnehmerzahl wurde die Spieldauer der Matches durch eine Zeitvorgabe reglementiert.
Die Spielfreude und der Elan der Teilnehmer wurden davon nicht beeinträchtigt.
Es gab immer Zeit für einen kurzen Plausch zwischen den Spielen, den man sich mit einer Tasse frisch aufgebrühten Kaffees (Firma Fernseh-Friedrich) und leckerem gespendeten Kuchen versüßte.
Eine „stille Crew aus helfenden Händen“ sorgte dafür, dass es den Teilnehmern an nichts mangelte, auch für aufmunternde Worte nach einem verlorenen Spiel war gesorgt.
Abteilungsleiter Gerhard Weis hatte dem großen Andrang an interessierten Spielern Rechnung getragen und für einen ausreichenden Vorrat an Speisen und Getränken gesorgt. Um ca. 18:30 gab es ein leckeres Abendessen mit frischgebackenem Fleischkäse (Firma Metzgerei Gross) und diversen Salaten, bei dem alle herzhaft zugriffen.
 
Den Hauptteil der Arbeit aber hatte dann Alexandra Rupp. Sie war im ersten Part damit beschäftigt, das Spielgeschehen mit der Kamera festzuhalten. Danach kam der zweite, schwierigere Part: Aus mehr als 200 Fotos die besten auszuwählen, die dann just-in-time auf die Urkunden gedruckt wurden, die jeder Spieler am Ende des Turniers mit nach Hause nehmen konnte. Alle freuten sich darüber, denn das war bisher einmalig. Das erforderliche Equipment an Hard- und Software wurde uns für diese Aktion von der MMS Multimedia-Systeme e.K., vertreten durch ihren, auch als aktiven Spieler agierenden Geschäftsführer Ralph Markus, freundlicherweise zur Verfügung gestellt.
 
Alle Teilnehmer waren der einhelligen Meinung, dass dies eine sehr gelungene und interessante Veranstaltung war, bei der sie jede Menge Spaß hatten und die auf alle Fälle mit in das Jahresprogramm der Tennisabteilung aufgenommen werden muss.
 
Der Erlös aus dieser Veranstaltung floss der Unterstützung der Jugendarbeit der Tennisabteilung zu.
 
Die Abteilungsleitung bedankt sich an dieser Stelle ganz herzlich bei allen, die mit zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben, besonders natürlich bei den unterstützenden Firmen, den Spendern, der stillen Crew und bei den Organisatoren Jochen Sinner und Matthias Schneider.