Bericht zur Jahreshauptversammlung

Bericht der Turnjugend zur Jahreshauptversammlung 2017
 
Die Turnjugend befindet sich im Wandel. Eines unserer Ziele ist und da spielt uns der Turnerbund mit neuen Wettkämpfen in die Karten, da Potenzial unsere Kinder auch in Wettkämpfen zu zeigen.
Ein weiteres Highlight ist die neue Auftrittsgruppe Einrad, welche die Streetkids und die bisherige Auftrittsgruppe verstärkt.
 
Hier unser Tätigkeitsbericht seit letzter Hauptversammlung
 
24.07.2016 -Kinderbetreuung auf „das Fest“
28.-30.07.2016 -Landesturnfest in Ulm, wir sind bei der Landes-Turnfest-Gala mit 2 Auftritten dabei, die Kosten der gesamten Reise wurden vom STB übernommen
12.10.2016 -Auftritt der Einradgruppe im Tollhaus zur Sportlerehrung der Stadt Karlsruhe
16.10.2016 -Auftritt im badischen Staatstheater
08-09.10.2016 -5 Auftritte der „Streetkids“ zum Stadtgeburtstag
14.12.2016 -Auftritt Senioren-Weihnachtsfeier in der Badnerland-Halle
15.12.2016 -Weihnachtsessen im TuS-Vereinsheim mit knapp 60 Personen
17.12.2016 -Multiplikatorenlehrgang zum deutschen Turnfest in Biblis
19.12.2016 -Weihnachtsturnen mit 83 Kindern in der Südschule
21.01.2017 -Arbeitstagung der karlsruher Turnjugend in Söllingen
11.03.2017 -Auftritt der Einradgruppe in der Badnerland-Halle zur Winterfeier Edelweiß
16.03.2017 -Elternabend deutsches Turnfest
25.04.2017 -Regionalprobe Stadiongala TuS ist Ausrichter / danach Sitzung KA Turngau
01-02.04.2017 -Trainingslager im TuS mit 23 Kindern
29-30.04.2017 -Fachlehrgang Dance-Gym in Bretten
29.04.2017 -Tag der offenen Tür im TuS
07.05.2017 -Großprobe Stadiongala in Neu Isenburg
03-10.06.2017 -Deutsches Turnfest Berlin mit 22 Kindern
-am 05.06.2017 fand dort die deutsche Meisterschaft TuJu-Stars statt. Wir belegten eine mittlere Platzierung (ab Platz 10 werden keine Platzierungen bekannt gemacht)
-am 06.06.2017 nahmen wir an der Stadiongala teil (unsere Kids waren live im TV)
 
 
 
Zum Schluß möchte ich mich noch bei den Kindern und Eltern bedanken die uns unterstützen und hinter uns stehen und natürlich bei meinen Übungsleitern und helfenden Händen.
 
 
Karlsruhe, 21.03.2017 Michel Speth
Abteilungsleiter TuJu
 
 
 
 
Bericht der Turnjugend zur Jahreshauptversammlung 2016
 
Acht Monate seit der letzten Hauptversammlung, das wird ein kurzer Bericht. Nichts des zum Trotz hat sich viel getan. Es gibt regelmäßige erweiterte Vorstandssitzungen, es wird mit den Abteilungen kommuniziert, Probleme werden offen gelegt und nicht verschwiegen. Schöne neue Welt, sollte man meinen, wenn da nicht die finanzielle Lage des Vereins wäre. Geräte können nur die nötigsten beschafft werden, wieder Freude bei der Turnjugend, denn wir haben sie nach vielen Jahren bekommen. Nein jetzt im Ernst, bei dem was die Turnjugend vor hat, sind wir mittelfristig auf Spenden und Sponsoren angewiesen und das stellt heutzutage ein kleines Problem dar, da die meisten Firmen nur noch sogenannte Prestige fördernde Maßnahmen unterstützen. Wir möchten gerne mit dem was uns auszeichnet in die Wettkämpfe einsteigen, alleine für die Kostüme/Anzüge benötigen wir 4000€. Wer also eine Idee hat bitte melden.
 
Hier unser Tätigkeitsbericht seit letzter Hauptversammlung
14.12.2015 -Weihnachtsturnen mit 83 Kindern in der Südschule
17.12.2015 -Weihnachtsessen im TuS-Vereinsheim mit knapp 60 Personen
23.01.2016 -Arbeitstagung der karlsruher Turnjugend
12.03.2016 -Training mit den Choreographen des Landesturnfest in Ulm
23.+30.04.2016 -Sondertraining im TuS
25.+26.06.2016 -Trainingslager im TuS mit 29 Kindern
23.07.2016-Sondertraining im Schulzentrum
24.07.2016 -Kinderbetreuung auf „das Fest“
28.-30.07.2016 -Landesturnfest in Ulm, wir sind bei der Landes-Turnfest-Gala mit 2 Auftritten dabei, die Kosten der gesamten Reise werden vom STB übernommen
 
Vorschau
16.10.2016 -Turngala im Staatstheater
03.-10.06.2017 -deutsches Turnfest in Berlin
14.-16.07.2017 -Landeskinderturnfest in Konstanz
 
Wie immer am Schluß meines Berichtes der etwas persönlichere Teil. Ich habe höchsten Respekt vor der Arbeit unserer Vorstandschaft, welche trotz der Widrigkeiten und Probleme nicht hin schmeißt. Es wird versucht Abteilungs- und Übungsleiter in den Prozess der Problemlösung mit ein zu beziehen um nicht am Verein und seinen Mitgliedern vorbei zu arbeiten. Für diese Arbeit mein und der Dank meiner Kinder und Übungsleiter.
Ich möchte mich auch bei meinem sehr jungen und engagierten Trainerteam bedanken, sie leisten hervorragende Arbeit welche auch außerhalb unseres Vereins bemerkt wird. Auch einen Dank an meine Kinder, speziell die Auftrittsgruppe, die immer bereit sind die kleinen und großen Spinnereien von Ulrike und mir mit zu tragen.
 
 
 
Karlsruhe, 19.07.2016 Abteilungsleiter Turnjugend
Michel Speth
 
 
Bericht der Turnjugend zur Jahreshauptversammlung 2015
 
Stagnation ist Rückschritt........getreu diesem Motto arbeitet die Turnjugend seit Jahren. Wir verfolgen unsere Ziele, nicht um jeden Preis aber dennoch konsequent. Rückschläge gehören zu täglichen Geschäft, das lernen bei uns auch schon die Jüngsten. Was sie aber auch lernen ist damit umzugehen und............das es schlimmeres gibt.
Es war nicht sicher das wir es nach Helsinki schaffen aber aufgeben war keine Option. Nun was haben uns diese 11 Tage gebracht? Noch mehr Zusammenhalt, noch mehr Motivation und die Erkenntnis, das wir uns nicht vor den Großen der Szene verstecken brauchen. Es war eine forderndes Jahr in der Vorbereitung und ich kann nur für mich sprechen, denke aber das alle Anderen es ähnlich sehen, ich bereue keine Sekunde. Im Gegenteil, wir bereiten schon die Landesgymnaestrada 2016 in Ulm, das deutsche Turnfest 2017 in Berlin und die Weltgymnaestrada 2019 in Dornbirn vor. Eine Wettkampfgruppe wird aufgestellt und man wird endlich bundesweit auf uns Aufmerksam. Die Elefanten Berlin denken darüber nach uns in ihre Jubiläumsshow zu nehmen, der Rhein-Neckarkreis würde uns gerne zur Turngala 2016 einladen nicht zu vergessen die Turngala 2016 des KTG......wir haben also ein wenig Programm in nächster Zeit.
 
Hier der Tätigkeitsnachweis seit der letzten Hauptversammlung:
15.12.14Weihnachtsturnen mit 86 Kinder
18.12.14 Jahresabschlußessen im Vereinsheim
17.01.15 Jugendvollversammlung des KTG´s, Franziska Pfeifauf wird in die Vorstandschaft gewählt
22.01.15 Auftritt Neujahrsempfang der SPD in der Babnerlandhalle
26.02.15 BNN zu Besuch im Training der Auftrittsgruppe
28.02.15 Lehrgang für die Auftrittsgruppe mit Kampfrichterschulung
01.03.15 Auftritt bei der Sportlerehrung des TuS
21.03.15 Vollversammlung des KTG´s
19.04.15 Probe zur Weltgymnaestrada in Rommelshausen
09-10.05.15 Großprobe zur Weltgymnaestrada in Hanau
21.05.15 Abschlußelternabend zur Weltgymnaestrada
03.07.15 Auftritt zur Eröffnung der Landesgymnaestrada im Schloßgarten
04.07.15 Choreografieworkshop
09-20.07.15 Weltgymnaestrada in Helsinki 20 Kinder und Jugendliche 3 Betreuer, 11 Tage, 4 Auftritte
25-26.07.15 Kinderbetreuung auf der Aktivwiese beim „Das Fest“
10-11.10.15 insgesamt 10 Auftritte der „Streetkids“ beim Stadtfest KA 300
16-18.10.15 Lehrgang „Projektwerkstatt Turnen“ in Waghäusel 3 ÜL verlängern Ihre Lizenz erfolgreich
24.10.15 Lehrgang KRK Überschlagsbewegungen
 
Wir möchte es auf keinen Fall versäumen uns bei allen zu bedanken die mitgeholfen haben das vergangene Jahr zu stemmen, egal ob mit Geld, Sachspenden oder ihrem persönlichen Einsatz.
 
Mein ganz persönlicher Dank geht an meine Kinder die unsere Ideen mittragen und sich unglaublich einbringen. Den Eltern für den Rückhalt und an meinem Übungsleiterteam, welches genau so verrückt ist wie ich.
 
Karlsruhe, 15ter November 2015
 
Michel Speth
Abteilungsleiter TuJu
TuS-Neureut
 
 
 
Bericht der Turnjugend zur Jahreshauptversammlung 2014
 
Letztes Jahr begann mein Bericht recht negativ, da stellt sich die Frage: Hat sich was geändert?
Nun ja, Jubelstimmung ist noch nicht ausgebrochen, jedoch zeigten sich die letzten Monate Tendenzen die in die richtige Richtung weisen. Es gibt Bestrebungen seinen Gegenüber zu verstehen, Anliegen und Bedürfnisse werden ernst genommen. Klar gibt es Rückschläge aber auch Hoffnung.
Der Blick geht jedoch nach vorne und dort liegt Helsinki, Weltgymnaestrada 2015, größte internationale Sportveranstaltung weltweit und wir dürfen teilnehmen. Damit der Außenstehende einen kleinen Einblick erhält was da auf die vier beteiligten Übungsleiter zukommt hier einige Zahlen.
Der Fixbetrag je Teilnehmer liegt bei 1100€, für die Übungsleiter kommen dazu die Fahrten und Wochenenden für Vorbereitungslehrgänge, Schulungen, Reisevorbereitungen und Verpflegung, was mit weiteren ca. 800€ zu Buche schlägt. Gehen wir davon aus, das wir mit Spenden und Zuschüssen ca. 400€ pro Teilnehmer zusammenbekommen, bewegen sich die Kosten bei ca. 1600€ je Übungsleiter, die dieser selbst trägt, was in etwa der Rahmen eines normalen Turnfestes ist und somit sowieso alle 2 Jahre auf uns zu kommt. Bis wir in den Flieger steigen sind auch ca. 600-800 Stunden Vorbereitungszeit, verteilt auf 2 Personen ins Land gegangen und das alles, damit wir den TuS mit 20 Teilnehmern 11Tage in Helsinki vertreten.
Weiter wäre zu erwähnen, das wir unser Ferientraining ausgeweitet haben und es seit Januar Mittwochs ein Zusatztraining in der KRK-Halle am Fächerbad statt findet.
Auch haben 3 Übungsleiter je 40 Stunden Sondertraining an den Wochenenden zwischen den Sommerferien und dem 19ten Oktober abgehalten um den Staatstheaterauftritt vor zu bereiten, welcher wieder ein toller Erfolg war. Dieser Auftritt brachte uns Anfragen zum Stadtgeburtstag und zur Eröffnung der Landesgynaestrada für 2015 ein. Ich möchte darauf hinweisen, das die Kosten für Ferien-, KRK- und Sondertraining von den Übungsleitern und Teilnehmern getragen werden.
 
Hier nun der Tätigkeitsbericht der Turnjugend seit der letzten Hauptversammlung
16.12.13 Weihnachtsturnen mit ca. 80 Kindern
19.12.13 Jahresabschlußessen mit 67 Teilnehmern
18.01.14 Arbeitstagung K´her Turngau
29.01.14 Einführung des Zusatztrainings Mittwochs in der KRK-Halle
08.02.14 KRK-Lehrgang Überschlag
27.02.14 Besprechung Konzept Turngala
15./16.03.14 Trainingslager #1 für Turngala
06.03.14 Schulung zur Weltgymaestrada in Frankfurt
15.04.14 Elternabend Kinderturnen alle Gruppen, ca. 70 Eltern
05.07.14 KRK-Lehrgang Salto
26./27.07.14 Das Fest, 2 Tage Kinderbetreuung
20./21.09.14 Trainingslager #2 für Turngala
04.10.14 Hochzeit Anne
19.10.14 Turngala im Staatstheater
 
Ich habe dieses Jahr auf die Aufzählung der normalen Auftritte, es waren so um die 10 und die Sondertraining ca. 8 Wochenenden verzichtet.
 
Was wir benötigen, sind Spenden und Sponsoren für Helsinki, dringend.
 
Karlsruhe, 10ter November 2014
 
gez. Michel Speth
Abteilungsleiter Turnjugend
 
 
Bericht der Turnjugend zur Jahreshauptversammlung 2013
 
Wir hatten schon bessere aber auch schon schlechtere Jahre beim TuS. Tolle Einleitung für einen Jahresbericht, trifft die Situation aber wohl am besten. Ich verlange nicht, das meine Arbeit gewürdigt wird, die meiner Übungsleiter, Helfer und Kinder aber schon.
Gedanken wie, man verdiene an der Jugend zu wenig Geld, wolle man sich den Leistungssport noch leisten oder Fragen, was eine 14-Jährige als ÜL/Helfer überhaupt leistet, warum man nicht 30 Kinder mit einem ÜL im Turnen betreuen könne, das sind alles Dinge, die uns nachdenklich werden ließen. Sind wir noch im richtigen Verein? Sollen wir Eine der vielen Offerten anderer Vereine annehmen und gehen? Verlockend ist das schon aber der falsche Weg.
Ich möchte dem oben beschriebenen Gedankengut folgendes erwidern:
Franziska Pfeiffauf startete mit 12/13 Jahren als Helfer in der Turnjugend. Sie Absolvierte am 1ten November 2013 ihre Prüfung zum Übungsleiter und bestand mit 1,0. Sie wurde von der Karlsruher Turnjugend als Fachwartin Eltern und Kind / Vorschulkinder angefragt. Sie begleitet dieses Amt seit Juli 2013. Franziska wurde am 1ten Juni 16 Jahre alt.
Im Juli hoben wir die „Street Kids“ aus der Taufe. Das ist eine Straßenkünstlergruppe von 7 Kindern und Jugendlichen im Kern, welche sich je nach gut dünken aus den Turngruppen bis zu 5 weitere Kinder dazu holen. Sie agieren selbstständig und eigenverantwortlich, das gilt für das Training, dies findet außerhalb des regulären Zeiten statt, wie auch für die Auftritte. Die Kinder zwischen 8 und 14 Jahren vertreten den TuS und die TuJu nach außen und sind wie unsere Auftrittsgruppe eine tolle Werbung für den Verein. Das benötigte Material im Wert von 1600€ hat den TuS keinen Cent gekostet.
4 Monate habe ich mit Samira Gann, 11 Jahre, hart trainiert um mit ihr im Oktober in Ludwigshafen die Deutschen Meisterschaften Blasrohrschießen Halle zu gewinnen. Zugegeben, keine Sportart für die die Turnjugend oder der Verein bekannt gewesen wäre, denn noch hat es uns zwei Titel eingebracht und das, ohne das es den Verein etwas gekostet hätte.
 
Nun die Aktivitäten der TuJu seit der letzten Hauptversammlung:
 
10.11.2012 Besuch des Kinder- und Jugendcircus Paletti in Mannheim
13.12.2012 Jahresabschlußessen bei Benito mit ca. 80 Personen
17.12.2012 Weihnachtsturnen mit Kinderpunsch und Hefesterne, ca.80 Kinder in der Südschule
19.01.2013 Jugendvollversammlung K´her Turngau in Knielingen
23/24.02.2013 Trainingslager im TuS , Vorbereitung Deutsches Turnfest 2013 mit 33 Kinder
24.02.2013 Lehrgang in Bruchsal zur Stadiongala Deutsches Turnfest 2013
16.03.2013 Arbeitstagung K´her Turngau
21.03.2013 Vorbesprechung zur 300-Jahr-Feier Karlsruhe, die TuJu war für den TuS da
23.03.2013 Lehrgang KRK-Halle
13.04.2013 Auftritt auf der Neureuter-Leistungsschau
20/21.04.2013 Großprobe für die Stadiongala in Mannheim
11.05.2013 Sondertraining Turnfest/Neue Trainingsanzüge für die TuJu
18-25.05.2013Deutsches-Turnfest Mannheim, 2x Fernsehauftritt am 24.05 im strömenden Regen
18.06.2013 Auftritt zur Eröffnung der Spezial Olympics in der Europahalle
06.07.2013 Auftrittder Nachwuchstruppe beim Heidefest
13/14.07.2013 Trainingslager im TuS mit französischen Gästen und 35 Kinder
20/21.07.2013 Kinderbetreuung und Vereinswerbung auf „Das Fest“
21.07.2013 Gaukindertreffen in Rindtheim mit einem 2ten Platz
30.09.2013 Abteilungsversammlung in der Halle Südschule mit ca. 50 Eltern und 60 Jugendliche
11-13.10.2013 Deutsche Meisterschaften Blasrohr Halle in Ludwigshafen, 2x Deutscher Meister
13.10.2013 Premiere der „Street Kids“ mit 5 Auftritten beim K´her Stadtfest
01.11.2013 2 neue Übungsleiter, 16J, seit Juli 2013 Fachwarte Eltern und Kind/ Vorschulkinder des K´her Turngaus
Ich schließe meinen Bericht meist mit einem Ausblick, dieses Jahr nicht. Wie schon erwähnt, hatten wir im September eine Abteilungsversammlung mit reger Beteiligung. Ich setzte Eltern und Kinder über die Entwicklung und Tendenzen im Verein in Kenntnis und warb dafür das mindestens ein Elternteil passives Mitglied im TuS wird um so ihrem Kind in einer Hauptversammlung eine Stimme zu geben und die TuJu zu unterstützen. Einige haben das schon getan, viele ihre Zustimmung bekundet. Ein Rundschreiben ist in Arbeit um weitere Eltern zu gewinnen und nach Sponsoren zu suchen.
Auch wenn ich im vergangenem Jahr in vielen Punkten anderer Meinung war, möchte ich es trotzdem nicht versäumen, der Vorstandschaft für ihre geleistete Arbeit zu danken.
Mein besonderen Dank gilt aber meinen ÜL, Eltern und ganz speziell meinen Kindern, die mir von Woche zu Woche, von Auftritt zu Auftritt zeigen, das sich Jugendarbeit lohnt.
 
Karlsruhe, 5ter November 2013
 
gez. Michel Speth
Abteilungsleiter Turnjugend
 
 
 
 
Bericht zur Jahreshauptversammlung 2012
 
Wieder ist ein Jahr vergangen und wir stellen uns die Frage, ob unsere Arbeit erfolgreich war, Sie in Zukunft erfolgreich sein kann und was zu verbessern ist.
Nun, wir sind zu dem Schluß gekommen, das wir uns an einem Punkt befinden, an welchem uns die reine Men-Power nicht weiter hilft. Grundlagen müssen geschaffen werden, welche uns das Training erleichtern. In den letzten 3 Jahren haben wir unter großem Einsatz die Strukturen in den Gruppen der Abteilung so angepaßt, das wir beste Trainingsbedingungen für unser Aushängeschild, die Auftrittsgruppe, schaffen konnten, ohne das dabei die anderen Gruppen auf der Strecke blieben. Wir sind nun in der Lage aus dem Vollen zu schöpfen, jedoch setzt uns die vorhandene Ausstattung hier im TuS Grenzen, welche unsere Kinder locker überschreiten könnten. Ein Bruch und eine Bänderzerrung gehen zu lasten ungeeigneter Matten, so das wir unser Akrotraining erst mal heruntergefahren haben. Ich sage es wie es ist, wir brauchen Geräte und Geld, soll das Niveau gehalten oder erhöht werden.
 
Hier also unsere Tätigkeiten seit der letzten Hauptversammlung
 
15.12.2011 Jahresabschlußessen im TuS-Vereinsheim
19.12.2011 Weihnachtsturnen in der Südschule
21.01.2012 Karlsruher Jugendarbeitstagung und Lehrgang
28.01.2012 TuS-Aufräumaktion
3-11.03.2012 Minitrainerausbildung 4 Teinehmer
11.03.2012 Gast beim Zirkus Makkaroni
31.03.2012 TuS Materialsichtung
Ab März 2012 Regelmäßiges Training in der KRK-Halle am Mittwochabend
12.05.2012 Lehrgang Forum Kinderturnen in Bretten
17.05.2012 Vatertagsbrunch auf den TuS-Gelände
17.06.2012 Sport- & Spielfest
14.06.2012 Workshop und Auftritt Freibad Wolfertsweiher
08.07.2012 Gaukindertreffen in Malsch, 2 Mannschaften errangen 2x1te Plätze
21/22.07.2012 Workshops auf „Das Fest“ in der Günter-Klotz-Anlage
09.09.2012 2 neue Übungsleiter bestehen ihre Prüfung
22.09.2012 KRK-Trainerfortbildung
30.09.2012 Auftritt im Staatstheater
31.10.2012 Besprechung über die Trainingsgruppen der TuJu
 
Auf Grund der Vorbereitungen für das Sport und Spielfest so wie dem Auftritt im Staatstheater, mußten wir einige Veranstaltungen absagen.
 
Ausblick 2013
Trainingslager
Deutsches Turnfest
Vorbereitungen für die Teilnahme an der Weltgymnastrada 2015 in Finnland
 
Zum Schluß bedanke ich mich bei meinen Übungsleiterinnen, Kindern und Eltern für die geleistete Arbeit und möchte auch nicht unsere Vorstandschaft vergessen, die damit beschäftigt ist den TuS in ruhigem Fahrwasser zu halten, nichts des zum Trotz, sollte man Jugendarbeit nicht auf einen reinen Zahlenwert reduzieren.
 
 
Karlsuhe, 09.11.2012     gez. Michel Speth, Abteilungsleiter
 
 
Bericht zur Jahreshauptversammlung 2011, Abteilung Turnen Jugend
 
Wie schon in den vergangenen Jahren, konnten wir uns über mangelnde Arbeit nicht beklagen. Unser Stamm an Kinder und ÜL ist recht stabil und unsere Auftrittsgruppe wird immer besser, das Einstiegsalter fällt erfreulicher weise auf Grund talentierter und engagierter Kinder. Leider wird den Jugendlichen durch einen hohen Anteil an Nachmittagsunterricht die Teilnahme am Trainingsbetrieb erschwert, jedoch suchen wir nach praktikablen Lösungen.
 
Das Engagement unserer Kinder, Jugendlichen und ÜL hat den Verein auch im vergangenen Jahr wieder viel Lob und Zuspruch eingebracht. Unsere konsequente Haltung bezüglich der Obergrenze der Gruppengrößen stößt, verständlicher weise, nicht immer, auf das Verständnis der Eltern, deren Kinder auf die Warteliste kommen, jedoch zeigt uns die Qualität des Trainings, das unser Handel richtig ist.
 
Hier die Veranstaltungen des vergangenen Jahres
31.10.2010 Auftritt im Staatstheater im Rahmen der Turngala 2010. Mit 25 Teilnehmerinnen wurde der Saal gerockt
16.12.2010 Jahresabschlußessen mit ca. 50 Personen bei Benito
20.12.2010 Weihnachtsturnen mit ca. 85 Kindern in der Turnhalle der Südschule
26-28.01.2011 ÜL-Fortbildung auf der Sportschule Schöneck
29.01.2011 Jugendvollversammlung des KA-Turngaus in Rintheim
19.02.2011 Trainerlehrgang KRK-Halle
07.05.2011 Lehrgang Forum Kinderturnen in Söllingen
28/29.05.2011 Auftritte beim Neureuter-Straßenfest
02.06.2011 Brunch auf dem TuS-Gelände
26.06.2011 Sommerfest im Freibad Wolfartsweier, Auftritt und Kinderbetreuung
02.07.2011 Auftritt beim Heidefest
10.07.2011 Teilnahme am Gaukindertreffen in Rüppur, 2 Mannschaften erreichten einen 1ten und einen 2ten Platz
17.07.2011 Festumzug der freiwilligen Feuerwehr Neureut im strömenden Regen, danach trafen wir uns unter dem Vordach des Filzkugelhüttles und kochten zusammen mit den Kindern und Eltern Spaghetti Bolognese
23/24.07.2011 Kinderbetreuung und Mitmachangebote am Henry´s Stand auf „Das Fest“ in der Günther-Klotz-Anlage
30.07.2011 Auftritt vor der ev. Kirche Neureut zu Ehren von Astrid, Simon und Emma, im Rahmen ihrer Hochzeit und Emmas Taufe
06-14.08.2011 Europäisch Jonglierconvention in München, der TuS war dabei
17.09.2011 Auftritt beim Seniorennachmittag der Ortsverwaltung in der Badnerland-Halle
06.10.2011 Circusworkshop mit 28 französischen Schulkindern in unserem Vereinsheim
 
Vorschau:
Trainingslager 2012
Sport- und Spielfest
Turngala im Staatstheater
 
Zum Schluß möchte ich mich noch bei all meinen Kindern, ÜL, Helfer und Eltern bedanken, für die geleistete Arbeit und das Engagement, ohne die diese Erfolg nicht zu erreichen wäre.
 
Neureut, den 11ten November 2011            Michel Speth
                                                             Abteilungsleiter Turnen Jugend
 
 

 
 
Bericht zur Jahreshauptversammlung 2010, Abteilung Turnen Jugend

G8, wird uns auch in Zukunft weiter Kopfzerbrechen bereiten. Für diese Jugendlichen wird es immer schwieriger regelmäßig am Sport Teil zu nehmen, gerade wenn dieser mehrmals die Woche statt findet. Auch die Ausbildung zum Übungsleiter, früher als Schüler gut zu meistern, da sie in den Ferien statt findet, ist gerade für die älteren Jahrgangsstufen problematisch, da jetzt diese Zeit zum Lernen fehlt. Nichts des zum Trotz freuen wir uns dieses Jahr vier Teilnehmer zur Übungsleiterausbildung schicken zu können. Mein Dank geht dies bezüglich an die TG-Neureut, denn der Sportbund begrenzt die Anzahl auf drei Personen je Verein, so wurde Nummer vier eben über unseren Nachbarverein angemeldet.
Auf vielen Veranstaltungen des vergangen Jahres, war harte Arbeit angesagt, und unsere Kinder, Jugendliche und Übungsleiter erhielten dafür sehr viel Lob und Anerkennung. Besonders fiel ihr Engagement und ihre soziale Kompetenz auf, dafür möchte ich mich hier und heute bedanken.

29.11.2009: Weihnachtsbasar im und am Lammsaal
14.12.2009: Weihnachtsturnen in der Südschule mit über 80 Teilnehmer
17.12.2009: Jahresabschlussessen im TuS mit ca. 50 Teilnehmer
23.01.2010: Teilnahme bei der Vollversammlung der Karlsruher Turnjugend
07.02.2010: Auftritt TuS-Neujahrsempfang
März und April 2010: Minitrainerausbildung für 3 Jugendliche an 4 Wochenenden
10.04.2010: Trainerfortbildung für ÜL + Helfer
23.04.2010: Workshop und kleine Vorführungen bei den Ettlinger Shoppingtage
25.04.2010: Sport- & Spielfest
April 2010: Erste Woche der ÜL-Ausbildung, 4 Jugendliche
05.05.2010: KARAT-Sitzung
12-14.05.2010: ÜL-Fortbildung auf der Sportschule Schöneck
30.05-06.06.2010: Durchführung der Projekttage an der DSB in Kairo, Ägypten mit 2 ÜL
26.06.2010: Auftritte und Mitmachangebote beim Sommerfest der Kinderklinik Karlsruhe
04.07.2010: Sommerfest zur 75-Jahrfeier des Wölfle, Freibad Wofartweier, Auftritt und Workshop
24/25.07.2010: Das Fest in der Günter-Klotz-Anlage Workshops an beiden Tagen

Vorschau:
31.10.2010: Turngala im Staatstheater
Frühjahr 2011 Zirkusgala der TuJu im ……. Zirkuszelt

Karlsruhe, 10ter Oktober 2010                                        Michel Speth
                                                                        Abteilungsleiter Turnjugend
 
 

Bericht zur Jahreshauptversammlung 2009, Abteilung Turnen Jugend

Vorab möchte ich mich bei der Vorstandschaft, meinen Übungsleitern und Helfern, so wie allen, die uns in der Vergangenheit tatkräftig unterstützt haben, für ihr Engagement danken.
Etwas mehr wie ein Jahr liegt wieder hinter uns, und mehr denn je spüren wir die Auswirkungen von G8, das Abitur mit 12 Schuljahren. Schon manche 5. Klässler haben 2x die Woche Nachmittagsunterricht. Dadurch sind unsere Gruppen voll, doch manchmal sehr spärlich besucht. Ein weiteres, daraus resultierendes Problem sind unsere Helfer und junge Übungsleiter. Aufgrund der wachsenden schulischen Anforderungen, sind diese oftmals nicht mehr in der Lage, Schule und Vereinstätigkeit vernünftig unter einen Hut zu bringen.

19-20.07.2008 Workshops auf dem Fest in der Günter-Klotzanlage
2-10.08.2008 EJC, Europäisch Jonglierkonvention in Karlsruhe, wir nahmen an der Parade und einigen Workshops teil, am 4ten August führten wir auch selbst einen Lehrgang durch
16.08.2008 Auftritt Neureuter Kerwe
12.10.2008 Auftritt im Badischen Staatstheater, große Bühne, anlässlich der Karlsruher Turngala
29.11.2008 Auftritt bei der Weihnachtsfeier des TV-Knielingen
30.11.2008 Weihnachtsbasar am Lammsaal
15.12.2008 Weihnachtsturnen mit 95 Kindern in der Südschule Neureut
18.12.2008 Jahresabschlußessen aller Gruppen mit Eltern im Vereinsheim
17.01.2009 Teilnahme bei der Vollversammlung der Karlsruher Turnjugend
1.02.2009 Auftritt TuS-Neujahrsempfang
01-08.03.2009 Durchführung der Projekttage an der Deutschen Schule Kairo
24.05.2009 Auftritt Badnerland Halle
30.05-7.06.2009 Teilnahme am Deutschen Turnfest in Frankfurt, mit Fernsehauftritt am 5ten Juni, anlässlich der Stadiongala
13.06.2009 Auftritte und Mitmachangebote beim Fest der KA Kinderklinik
20+21.06.2009 Auftritte am Neureuter Straßenfest
21-30.06.2009 Besuch der Ägyptischen Mädchen von der Deutschen Schule Kairo, drei gem. Trainingseinheiten, Vorbereitung eines Auftritts am 27ten Juni im Freibad Wolfartsweier, danach großer Grillabend im TuS
28.06.2009 Start zweier Mannschaften bei dem Bezirksmeisterschaften in Malsch, diese errangen zwei erste Plätze
4.07.2009 Auftritt Heidefest
25-26.07.2009 Workshops auf dem Fest in der Günter-Klotzanlage
15.09.2009 Auftritt zur Eröffnung der Spezial Olympics in der Europahalle
31.10.2009 Auftritte bei der Philippsburger Nacht

Vorschau:

29.11.2009 Weihnachtsbasar am Lammsaal
12.10.2009 Auftritt im Staatstheater

Karlsruhe, 20ter November 2009                                        Michel Speth
                                                                         Abteilungsleiter Turnjugend
 
Bericht zur Jahreshauptversammlung 2008, Abteilung Turnen Jugend
 
Ein Jahr bringt vieles mit sich, auch wenn Dieses nur neun Monate dauerte. Wir sind mit unserer Zirkusgruppe
Gründungsmitglied des Karlsruher Rates, kurz KARAT, eine Vereinigung von Personen, Gruppen und Vereinen im Großraum Karlsruhe, die sich im weitesten Sinne mit Zirkuskünsten beschäftigen. So schaffen wir ein Netzwerk an Kontakten und Informationen. Weiterhin werden wir die Mitgliedschaft in der Vereinigung Deutscher Jugendzirkusse ansterben.
Nicht zu vergessen, wir waren in Kairo und am Roten Meer. Ein ägyptisches Sprichwort lautet: Wer einmal Nilwasser getrunken hat, kehrt immer wieder zurück, und so planen wir jetzt schon unsere zweite Reise für 2010.
 
Nun unser Tätigkeitsbericht:
 
02.12.2007 Weihnachtsbasar auf dem Neureuter Platz
17.12.2007 Weihnachtsturnen mit ca. 100 Kindern in der Halle der Südschule

  1. Jahresabschluss mit Eltern im unserem Vereinsheim
  2. Jugendvollversammlung in Rintheim
  3. Neujahrsempfang mit Auftritt der TuJu

1+2.03.2008 Trainingslager mit Elternnachmittag zur Vorbereitung der Kairoreise

  1. Reise nach Kairo mit 22 Kindern und Jugendlichen. Besuch der Stadt, sowie ein gemeinsames

Trainingslager mit der Zirkus AG der DSB-Kairo mit insgesamt 90 Kindern am Roten Meer
und einem gemeinsamen Auftritt

  1. Europäischer Zirkustag am Stephansplatz. Aktionen mit Henrys Fliegender Dreirad Zirkus

Information, Animation und Workshops für jedermann

  1. Sport- & Spielfest des TuS-Neureut
    1. Trainingslager zur Vorbereitung des Staatstheaterauftritts
  2. Mitmachangebot und drei Auftritte am Tag der offenen Tür in der Kinderklinik KA
  3. Gaukindertreffen in Eggenstein. Wir starteten mit drei Mannschaften bei den

Bezirksmeisterschaften und errangen zwei 1ste und einen 4ten Platz

  1. Die Zirkus AG der DSB zu Besuch bei der TuS-TuJu. 45 Kinder aus Kairo werden in drei Workshops durch die TuS-TuJu trainiert und es gibt einen gemeinsamen Grillabend auf

auf dem TuS-Gelände
11-13.07.2008 Die Karlsruher Aktivtage im Schloßgarten. Die TuJu ist mit einem Infostand und Mitmachangeboten dabei
 
 
 
Ausblick:
Nun, zur Zeit bereiten wir unser Mitwirken bei der Europäschen Jonglierkonvention 2008 in Karlsruhe,
das weltweit größte Treffen an Jongleure und Akrobaten sowie erneute Auftritte auf der Neureuter Kerwe
und im Badischen Staatstheater vor.
Wir werden wieder am Neureuter Adventsbasar teilnehmen, und 2009 das Deutsche Turnfest in Frankfurt besuchen. Nicht zu vergessen, die Vorbereitungen für 2010, um unsere Freunde in Kairo zu besuchen.
 
 
Neureut, den 9ten Juli 2008 Michel Speth
Abteilungsleiter TuJu
TuS-Neureut
 

Bericht zur Jahreshauptversammlung 2007, Abteilung Turnen Jugend

 
Das zurückliegende Jahr Stand ganz im Zeichen der Pyramiden. So hatten wir die Möglichkeit unser Können im ausverkauften „Großen Haus“ des Badischen Staatstheater zu zeigen. Drei unserer Übungsleiter führten die Projekttage der Zirkus AG an der Deutschen Schule Kairo mit anschließendem Auftritt im ägyptischen Fernsehen durch. Kurz darauf durften wir viele dieser Kinder wieder in Karlsruhe begrüßen um gemeinsam mit ihnen zu trainieren und zu feiern. Unser Gegenbesuch wird zur Zeit vorbereitet und findet Mitte März 2008 statt.
Dieser beinhaltet neben kulturellen und geschichtlichen Aspekten auch ein gemeinsames Trainingslager mit großem Auftritt sowie voraussichtlich zwei Workshops für Kairoer Straßenkinder.
 
Nun unser Tätigkeitsnachweis:
 
29+30.07.2006 Einradworkshop für die Firma Henrys bei „Das Fest“ in der Günther-Klotz-Anlage

  1. Teilnahme an der Turngala des Karlsruher Turngaus im ausverkauften „Großen Haus“

des badischen Staatstheater

  1. Trainingslager der gr. Gruppe im TuS-Vereinsheim
  2. Weihnachtsbasar auf dem Neureuter Platz
  3. Weihnachtsturnen mit ca. 100 Kindern in der Halle der Südschule
  4. Jahresabschluss mit Eltern im unserem Vereinsheim
  5. Neujahrsempfang mit Sportlerehrung

20.01.2007 Hauptversammlung der Turnjugend des K`her Turngaus in Bauerbach

  1. Teilnahme an der Mitgliederversammlung des Karlsruher Turngau
    1. Trainingslager der Auftrittsgruppe im TuS-Vereinsheim
  2. Auftritte und Mitmachangebote am Tag der offenen Tür in der Kinderklinik KA
    1. Planung, Organisation und Durchführung der Projekttage der Zirkus AG an der

Deutschen Schule der Borromäerinnen in Kairo
16+17.06.2007 Auftritte am Neureuter Straßenfest

  1. Besuch der Trainerschulung in Rintheim

22.06-07.07 2007 Besuch der Deutschen Schule Kairo in Karlsruhe mit gemeinsamen
Trainingseinheiten und Aktivitäten wie der Besuch des Eggensteiner Straßenfestes und
eines großen Grillfestes auf unserem Vereinsgeländes
21+22.07.2007 Einrad-, Jonglier- und Akrobatikworkshop für die Firma Henrys bei „Das Fest“ in
der Günther-Klotz-Anlage

  1. Auftritt zur Eröffnung der Neureuter Kerwe 2007 im prall gefüllten Festzelt

 
Ausblick:
Nun, zur Zeit bereiten wir uns auf den Weihnachtsbasar vor, sind in den Vorbereitungen für unsere Ägypten-Tour, und nicht zu vergessen unser Mitwirken bei der Europäschen Jonglierkonvention 2008 in Karlsruhe,
das weltweit größte Treffen an Jongleure und Akrobaten und ein erneuter Auftritt im Badischen Staatstheater, wo wir schon seit letztem Jahr als Programmpunkt der Turngala 2008 feststehen
Letztes Jahr stand in diesem Bericht, “Stehen zu bleiben bedeutet Rückschritt, und so müssen wir, für die Zukunft der TuJu, unsere Ziele immer wieder neu definieren, und unsere Grenzen neu erfahren.“ Ende 2007 wird es einen großen Umbruch bei meinen Übungsleitern und Helfern geben, und so werden wir mit Gewissheit eben diese Grenzen erfahren und sehen ob wir unserer Zukunft gewachsen sind.
An dieser Stelle möchten wir der Vorstandschaft danken, für die geleistete Arbeit, das Engagement und die Unterstützung, die uns zu teil wurde.
Ich danke ebenfalls meinen ÜL und Helfern, den Kinder und Eltern für die Ausdauer und Hingabe mit der sie einander unterstützen und dazu beitragen eine Gemeinschaft zu erschaffen, die schon lange die Grenzen unseres Vereins überschritten hat.
 
Neureut, den 11ten Oktober 2007 Michel Speth
Abteilungsleiter TuJu
TuS-Neureut
 
 
Bericht zur Jahreshauptversammlung 2006, Abteilung Turnen Jugend
 
Das zurückliegende Jahr, hatte erfreulicherweise viele Höhen und wenig Tiefen. Die Umstrukturierung der Gruppen ist nun abgeschlossen. Immer noch gibt es für einige Gruppen kurz- oder auch mal längerfristige Aufnahmestopps, doch dies wird sich auf Dauer nicht mehr vermeiden lassen.
Die Qualität unserer Auftritte und Fortbildungen hat sich in der Zwischenzeit weit über Karlsruhe hinaus herumgesprochen. Es wurden und werden sehr enge Kontakte nach Kairo geknüpft, die dortige Dt. Schule war bei uns zu Gast, und die TuJu wurde für einen Auftritt und zu Besuch nach Ägypten eingeladen.
 
Nun unseren Tätigkeitsnachweis
 

  1. Auftritt am Stand der Firma Henrys auf dem Weihnachtsmarkt in Phillisburg
  2. Die TuJu nimmt mit einem Stand am Neureuter Weihnachtsmarkt teil
  3. Weihnachtsturnen mit Kinderpunsch, Dambedei und ca. 100 Kindern in der Südschulhalle
  4. Arbeitstagung der Jugend Karlsruher Turngau

12.02.2006 Neujahrempfang
20+22.02.2006 Faschingsturnen der TuJu-Gruppen

  1. Karlsruher Turntag Söllingen

April+Mai 2006 Erfolgreiche Teilnahme von 4 Teilnehmerinnen an der Minitrainerausbildung

  1. Trainingslager der Auftrittsgruppe zur Vorbereitung des Staatstheaterauftritt

15.06.2006 Generalprobe zur Turngala 2006 in Durlach

  1. Die Zirkus-AG der Dt. Schule Kairo ist mit 44 Kindern und Jugendlichen Gast der TuJu und wird in 4 Trainingseinheiten weitergebildet und trainiert
  2. Auftritt anlässlich des Schulfestes der Viktor-von-Scheffelschule in Knielingen
  3. Mitmachangebot und drei Auftritte am Tag der offenen Tür in der Kinderklinik KA
  4. Auftritt Heidefest
  5. Gaukindertreffen in Eggenstein: Wir starteten mit zwei Mannschaften und errangen

einen ersten und einen dritten Platz, sowie sehr gute Einzelplatzierungen, des weiteren errang jede Teilnehmerin des TuS das Sportabzeichen in Bronze oder Silber
 
 
Was wird uns die Zukunft bringen? Nun auf jeden Fall einen Auftritt im Badischen Staatstheater, die
Teilnahme an der Weltgymnaestrada 2006 in Dornbirn, Österreich, einen Besuch bei Freunden in Kairo.
Es wird neu Trends geben, und wir werden hoffentlich in der Lage sein, Wichtiges von Überflüssigen zu unterscheiden.
Stehen zu bleiben bedeutet Rückschritt, und so müssen wir, für die Zukunft der TuJu, unsere Ziele immer wieder neu definieren, und unsere Grenzen neu erfahren.
Wir möchten der Vorstandschaft danken, für die geleistete Arbeit, das Engagement und die Unterstützung, die uns zu teil wurde.
Ich danke ebenfalls meinen ÜL und Helfern, den Kinder und Eltern für die Ausdauer und Hingabe mit der sie einander unterstützen und dazu beitragen das zu sein was wir sind.
 
 
 
Neureut, den 26ten Juli 2006 Michel Speth
Abteilungsleiter TuJu
TuS-Neureut
 
 
Bericht zur Jahreshauptversammlung 2005, Abteilung Turnen Jugend
 
Das zurückliegende Jahr, hatte so seine Höhen und Tiefen. Nicht immer war es uns möglich all unseren Ideen den nötigen Raum zu geben, als das sie sich optimal entfalten konnten. Die Umstrukturierung der Gruppen nimmt immer mehr Form an, und erste Erfolge zeichnen sich ab. Immer noch gibt es für einige Gruppen kurz- oder auch mal längerfristige Aufnahmestopps, doch dies wird sich auf Dauer nicht mehr vermeiden lassen.
Des weiteren hat unsere Auftrittsgruppe durch ihr Engagement und ihre Arbeit die Anschaffung sehr kostspieliger Geräte ermöglicht, welche den Verein keinen Cent gekostet haben, auch wurden durch entsprechende Tätigkeiten zweckgebundene Spenden zum Dt. Turnfest oder der Weltgymnastreada in Österreich 2007 erarbeitet.
Vier unserer Übungsleiter haben im vergangenen Jahr ihre Trainer C-Lizenz erfolgreich bestanden.
Nun unserer Tätigkeitsbericht seit der letzten Jahreshauptversammlung in ungewohnt kurzer tabellarischer Übersicht:
 

  1. Trainingslager der gr. Gruppen im TuS-Vereinsheim
  2. Weihnachtsbasar auf dem Neureuter-Platz: Die TuS-TuJu war mit einem Stand dabei
  3. Weihnachtsturnen mit Kinderpunsch, Dambedei und ca. 100 Kindern in der Südschulhalle
  4. Die TuJu führt eine ÜL-Fortbildung für den KA-Turngau durch: Einrad, Jonglage, Akrobatik

31.01+02.02.05 Faschingsturnen

  1. Neujahrempfang

9.+10.04.2005 Mege-Dance-Days HD, Fortbildung Für ÜL, Helfer und Aktive mit intern. Dozenten

  1. Großprobe in Darmstadt zur Stadiongala des Dt. Turnfestes in Berlin

14-21.05.2005 Dt. Turnfest Berlin unsere ÜL und Helfer besuchten 71 Fortbildungen, wir traten mit 18 Jugendlichen bei der Stadiongala auf ( Bild Love-Parade und Sportpalastwalzer), und errangen mit dem Bild der Jugend unsere Qualifikation zur Weltgymnaestrada 2007 in Dornbirn, Österreich
26.05.2005 Die TuJu hilft dem Stadt-Jugendausschuss bei der Durchführung des Familientages auf der KA Messe

  1. Kinderbetreuung beim Firmenjubiläum der Firma Kazen-Maier

23+24.07.2005 Einradworkshop für die Firma Henrys bei „Das Fest“ in der Günther-Klotz-Anlage

  1. Gaukindertreffen in Berghausen: Wir starteten mit zwei Mannschaften und errangen

einen erste und einen dritten Platz, sowie sehr gute Einzelplatzierungen
August 2005 Training in den Sommerferien
24.09.2005 Ulrike Meyer, TuS-TuJu, und Martina Pikawe, TG, erarbeiteten das Programm zum Seniorennachmittag, bei welchem die TuJu einen sehr erfolgreichen, 15minütigen Auftritt darbrachte

  1. Trainingslager der gr. Gruppen im TuS-Vereinsheim

 
Zum Schluss noch etwas, das uns, der TuJu, auf der Seele liegt. Wir wissen um die Belastungen unserer Vorstandschaft, Familie, Beruf, Verein, und die Wenigsten möchten mit euch tauschen. Doch waren wir dieses Jahr ein wenig traurig, ja verstimmt. Warum? Von unserer Teilnahme am Seniorennachmittag erfuhren wir durch die Neureuter-Nachrichten, um das Programm mussten wir uns selber kümmern, Gruppen im Verein wurden nicht durch die Vorstandschaft angesprochen, und die Programmpunkte des TuS wurden durch den TG anmoderiert. Doch was uns wirklich zu denken gab, war die Tatsache, das an diesem Tag kein Vorstandsmitglied
die geleistete Arbeit durch seine Anwesenheit würdigte und so fühlten wir uns alle ein wenig nass, von dem Regen in dem wir standen. Wir möchten, das sich unsere Mitglieder für den Verein engagieren und einbringen, doch so ist dies nur schwer vermittelbar.
Wir sind alle nur Menschen, und so möchten wir der Vorstandschaft auch danken, für die geleistete Arbeit, das Engagement und die Unterstützung, die uns zu teil wurde.
Ich danke ebenfalls meinen ÜL und Helfern, den Kinder und Eltern für die Ausdauer und Hingabe mit der sie einander unterstützen und ihre Arbeit verrichten.
Zum Schluss mein alljährliches Zahlenspiel: 5ÜL, 9 Helfer sowie 6 Jugendliche die das Organisationskommite unterstützen, alle mit einem Durchschnittsalter von 15 Jahren, betreuen 132 Kinder, in 10 1/2h, an vier Tagen die Woche.
 
 
Neureut, den 8ten November 2005 Michel Speth
Abteilungsleiter TuJu
TuS-Neureut
 
 
Bericht zur Jahreshauptversammlung 2004, Abteilung Turnen Jugend
 
Im zurückliegenden Jahr kamen wir an die Grenzen unserer Leistungsfähigkeit, und wir sind in einigen Gruppen an einem Punkt angelangt, an dem weitere Kinder nicht mehr aufgenommen werden können. Dies ist zwar ein Zeichen guter Arbeit, belastet jedoch Kinder und Übungsleiter gleichermaßen. Daher haben wir begonnen unsere festen Gruppenstrukturen aufzuweichen und neue Wege zu beschreiten, ich hoffe das wir damit langfristig Erfolg haben.
Am 1ten und 2ten November 2003 war unsere Abteilung mit einem Stand auf der Hobby-Künstler Ausstellung in der Babnerland-Halle vertreten. Das Angebot wurde von den Kindern zögerlich angenommen, doch liegen für die nächste Veranstaltung schon Wünsche für eine Beteiligung vor.
Vom 6ten-8ten November führten wir unser traditionelles Trainingslager der großen Gruppen durch.
Um unsere Kampfkasse für Berlin zu füllen, nahmen wir am 30ten November am Adventsbasar in Neureut teil.
Am 15ten Dezember war Weihnachtsturnen in der Südschule. Zwar schaffte es der Nikolaus es diesmal nicht persönlich vorbei zu schauen, doch hatten die fast 100 Kinder auch so ihren Spaß.
Vom 4ten bis 5ten Januar 2004 waren unsere ÜL-Helfer bei uns zu Hause eingeladen. Die Jahresplanung 2004, sowie Probleme und Anregungen wurden besprochen, es wurde gespielt und gefeiert.
10ter Januar, Jugendvollversammlung des K´her Turngau in der Grünwinkel.
Im Frühjahr absolvierten 7 Helfer ihren Minnitrainer und 2 Übungsleiter begannen ihre Ausbildung.
Am 27ten und 28ten März waren wir mit über 20 Teilnehmern bei den Mega-Dance-Days in Heidelberg vertreten, wo wir uns von internationalen, professionellen Tanzchoreographen weiterbilden ließen.
Das Festival des Sports in Karlsruhe am 24ten April unterstützten wir mit 2 Auftritten auf der großen Showbühne, sowie 9 Auftritten in der Fußgängerzone.
Ein fester Punkt unserer Übungsleiterschulung ist das Forum Kinderturnen, welches dieses Jahr am 8ten Mai in Rintheim stattfand.
Vom 22ten-23ten Mai führten wir auch diese Jahr unter reger Beteiligung unser Trainingslager der kleinen Gruppen durch, welches sich wohl zu einer dauerhaften Institution entwickeln wird.
Am 16ten Mai starteten wir mit 7 Mannschaften beim Kinderturnfest in Neureut. Dort belegten wir drei 1te, zwei 2te, einen 5ten sowie einen 6ten Platz und waren damit in den Mannschafswettkämpfen einer der stärksten Vereine.
Sonntag 27ter Juni, Sport-& Spielfest des TuS. Die Turnjugend mit 2 Auftritten und Mitmachaktionen mittendrin.
In Eggenstein, am 17ten Juli, unterstützten wir die Buchhandlung Krissel mit Auftritten, Mitmachaktionen sowie Kinderbetreuung bei ihrem 10jährigen Firmenjubiläum. Anschließend traf man sich auf dem TuS-Gelände zum spielen, Kinobesuch, grillen und Übernachten mit gemeinsamen Frühstück.
Vom 24ten-25ten Juli erarbeiteten sich unsere Kinder eine Laufkugel ( Wert ca. 750€ ). Dazu führten sie an beiden Tagen zusammen mit der Fa. Henrys Jonglierbedarf einen Einrad- und Jonglier-Workshop beim `Das Fest`
In der Günther-Klotz-Anlage durch.
In den Sommerferien kamen wir etwas zur Ruhe, doch wie gewohnt lief unser Donnerstags-Training die ganze Zeit weiter.
Beim Kultival der Fa. Pfeiffer & May am 18ten September, mit über 2500 geladenen Gästen, konnten wir unsere Qualitäten unter beweis stellen und den TuS mit bleibendem Eindruck vertreten.
Die Tulla-Real-Schule in Rintheim führte vom 6ten-8ten Oktober ihre Projekttage durch. Die Turnjugend betreut, wie könnte es anders sein, das Zirkusprojekt, dazu wurden einige unserer Kinder von ihren Schulen vom Unterricht freigestellt.
Am 24ten Oktober waren wir zur Sportgala des TV-Hochstetten anlässlich der 100-Jahrfeier geladen.
In einer 10minütigen Vorstellung konnten 30 unserer Kinder das fachkundige Publikum mit ihrem können begeistern.
Im Hinblick auf das Deutsche Turnfest 2005 in Berlin, haben wir Flohmärkte besucht, Workshops, Auftritte und Kinderbetreuungen durchgeführt. Es wurde ein Spendenkonto eingerichtet, und wir hoffen, das ihr an uns denkt, sollte mal ein Euro übrig sein.
Ich bedanke mich bei meiner engagierten Jugend und meinen Übungsleitern und Helfern für die geleistete Arbeit, dass sie jeden Blödsinn mitmachen der unseren, manchmal wirklichkeitsfremden, Köpfen entspringt.
Des weiteren danke ich allen die uns übers Jahr hinweg helfen und unterstützen.
Zum Schluss mein alljährliches Zahlenspiel: 4ÜL, 12 Helfer sowie 4 Jugendliche die das Organisationskommite unterstützen, alle mit einem Durchschnittsalter von 14 Jahren, betreuen 128 Kinder, in 10 1/2h, an vier Tagen die Woche.
 
Neureut, 25ter Oktober 2004, Michél Speth
Abteilungsleiter TuJu
 
 
Bericht zur Jahreshauptversammlung 2003, Abteilung Turnen Jugend
 
Das vergangene Jahr war ein schweres und schwieriges zugleich, Ziele waren zu erreichen, Schwierigkeiten zu meistern. Nur soviel vorab, durch den beispiellosen Einsatz unserer TuJu, konnten durch Eigeninitiative, die Summe welche aus Spenden für Lissabon zusammen kam, mehr als verdoppelt werden. So konnten wir die Kosten für jeden Teilnehmer mehr als halbieren und einen Verpflegungszuschuss bereitstellen.
Am 8ten September 2002 hatten wir einen schönen Tag in Eggenstein. Die Kinderbetreuung, am Tag der offenen Tür, in der „Mika“ war ein großer Erfolg, und man würde sich freuen uns wieder zu sehen.
Das Herbstfest in Calmbach, bei Bad Wildbad, am 13ten Oktober brachte ordentlich Geld in die Lissabonkasse, und der TuJu viele neue Fans.
Unser obligatorisches Trainingslager in den Herbstferien fand vom 26ten bis 28ten Oktober in den Räumlichkeiten des TuS statt.
Die Wochenenden 16/17ter und 23/24ter November waren für Bastelarbeiten zum Weihnachtsbasar der neureuter Kulturvereine verplant, Welcher am 1ten Dezember an der Badenerlandhalle stattfand, und für uns ein riesen Erfolg war.
Am 16ten Dezember dann unser Weihnachtsturnen, und wieder einmal war die Halle der Südschule voll und der Geräteraum leer.
Am 27ten Dezember wurden die Spendenbriefe für Lissabon ausgetragen, zur Stärkung gab es hinterher Pizza für alle Helfer.
Vom 3ten bis 4ten Januar 3003 waren unsere ÜL-Helfer bei uns zu Hause eingeladen. Die Jahresplanung 2003, sowie Probleme und Anregungen wurden besprochen, es wurde gespielt und gefeiert.
11ter Januar, Jugendvollversammlung des K´her Turngau in der TG-Aue.
Am 1ten Februar, Lehrgang Forum Kinderturnen im Schulzentrum Neureut.
Der Neujahrsempfang, am 9ten Februar nutzte die TuJu für einen Auftritt und die Chance, nochmals um Unterstützung zur Teilnahme zur Weltgymnastreada in Lissabon, zu bitten.
Die TG-Aue war am 22ten März Gastgeber für eine Übungleiterweiterbildung, welche durch uns stark genutzt wurde. Zeitgleich startete an diesem Samstag unser erstes Trainingslager der Kleinen, 5-10 Jahre, welches Sonntags endete, und sehr positiv aufgenommen wurde.
Am folgenden Wochenende waren wir bei den Mega Dance Days in Heidelberg zu werke, bei denen unsere Kinder von international bekannten Tanztrainer und Choreografen geschult wurden.
1500 Uhr, 12ter April, Töpfermarkt an der Badenerlandhalle und die TuJu begeistert die Menge, und in der Folge
wird einigen Töpfer/innen die Grundkenntnisse des Einradfahren nahe gebracht.
Im Zeitraum von Mai bis Juni besserten wir auf vier Flohmärkten unsere Reisekasse für Lissabon auf.
An einem regenfreien Augenblick des 14ten Junis, gab die Tuju eine kleine Vorstellung auf dem „Neureuter Straßenfest“.
Sonntags waren wir schon wieder auf der Großprobe für Lissabon in Darmstadt.
Auf dem Heidefest am 4ten und 5ten Juli, zeigte unsere TuJu ihr Können, und rührte kräftig die Werbetrommel für den TuS, was uns auch einige neue Mitglieder bescherte.
19ter Juli, der Tag vor dem Abflug nach Lissabon. Wir können es einfach nicht lassen, und so geben wir noch schnell einen Einrad-Workshop in der Günter-Klotz-Anlage auf der Großveranstaltung „Das Fest“.
20ter Juli, es geht Schlag auf Schlag, 430 Uhr Aufstehen, gegen 1100 Uhr in Lissabon richtig wach werden.
Es ist Weltgymnastreada, 30000 Aktive aus 46 Nationen und die TuS-TuJu mittendrin. Hier nur soviel, die deutsche Vorführung an der wir teilnahmen wurde erste, und es war, mit den Worten meiner Kinder, echt geil.
Alles weitere finden sie in den Neureuter-Nachrichten, Teil Eins war diese Woche zu lesen, Teil Zwei erscheint in der Kommenden. Ach ja, nach einer Woche waren alle wieder gesund zu Hause.
In den Sommerferien gab es das obligatorische Ferienprogramm für die Daheimgebliebenen.
Die Firma Pfeiffer&May orderte uns zur Kinderbetreuung am 20ten September als kleines Highlight zu ihren „Kultival“ um unser Trainingslager, welches nächste Woche stattfindet sehr großzügig zu unterstützen (dieses Geld war sehr hart erarbeitet).
31ter Oktober, Aufbau zur Neureuter Hobbykünstlerausstellung. Da wir unsere Kinder umfassend fördern, bieten wir ihnen hier die Möglichkeit ihre Fähigkeiten außerhalb der Turnhalle zu zeigen. Zwar wurde das Angebot nur zaghaft angenommen (viele halten sich noch für zu schlecht um etwas auszustellen), doch sollte es eine weitere Chance geben, werden wir wohl zahlreicher vertreten sein.
Zum Schluss mein alljährliches Zahlenspiel: 4ÜL, 6 Helfer, 6 Helfer in Ausbildung sowie 4 Jugendliche die das Organisationskommite unterstützen, alle mit einem Durchschnittsalter von 14 Jahren, betreuen 121 Kinder, in 10 1/2h, an vier Tagen die Woche.
 
Neureut, 31ter Oktober 2003, Michél Speth
Abteilungsleiter TuJu
 
 
Bericht zur Jahreshauptversammlung 2002 Turnen Jugend
 
Unser Wirken begann ein Tag nach der letzten Jahreshauptversammlung, am 27ten Oktober 2001. Wir starteten unser alljährliches Trainingslager, welches bis zum 29ten dauerte, und waren Ehrengäste und Akteure beim „Tag des Ehrenamtes“ der Stadt Karlsruhe.
Am 10ten November besuchten 4 Übungsleiter und Helfer den Lehrgang zum „Bild der Jugend“ in Rommelshausen für das Deutsche Turnfest in Leipzig und legten somit den Grundstock für Lissabon, doch dazu später. Auf der Heimfahrt stoppten wir noch an der Messe Stuttgart und besuchten die Fachmesse „Aerobic und Gesundheit“.
Es folgten Übungsleiterfortbildungen und Aerobic-Workshops in Linkenheim und Wiesenthal am 17ten November und 1ten Dezember.
Als Weihnachtsgeschenk 2001 besuchten wir am 8ten Dezember mit ca. 70 Kindern und einigen Eltern die Schauburg um dort den Kinohit „Harry-Potter und der Stein der Weissen“ zu genießen.
Den Jahresabschluß bildete unser alljährliches Weihnachtsturnen am 17ten Dezember.
Die Winterpause war kurz und arbeitsreich, da das Deutsche Turnfest vorbereitet werden mußte, und so fanden sich am 19ten Januar 2002 sechs Übungsleiter und Helfer des TuS zum „Arbeitstag Gaujugend“ bei der TG-Aue in Durlach ein.
Es folgten: 2ter März Hip Hop-Workshop Heidesheim
3ter März 4ter BTB Aerobic Spezial Workshop Lahr
9ter März Forum KiTu Graben-Neudorf
7ter April Lehrgang Schüler Gruppen Wettstreit SGW in Weingarten
mit Übungsleitern, Helfern und allen infrage kommenden Kinder
Im Zeitraum vom 23ten Februar bis 4ten April wurden insgesamt zehn Sondertraining für das Deutsche Turnfest in Leipzig, sowie für die SGW Wettkämpfe Durchgeführt.
Vom 13ten – 14ten April befanden wir uns mit 17 Kindern und Jugendlichen in Darmstadt auf der Großraumprobe für Leipzig.
Am 21ten April übernahmen wir die Kinderbetreuung beim Tag der offenen Tür in Calmbach bei Bad Wildbad.
Eine Woche später, 27ter und 28ter April Heidelberg. 18 Kinder, Helfer und Übungsleiter nutzten die einmalige Chance sich von Modern Dance Trainern, welche z.Bsp. für die No Angles, Insinc, u.s.w. arbeiten Unterweisen zu lassen.
18ter bis 25ter Mai 2002. Deutsches Turnfest Leipzig, 18 Unerschrockene harren den Unbilden einer unzulänglichen Unterkunft umgeben von Menschen „rechter“ Gesinnung, auf einem sehr schönen Turnfest, welches man schon fast familiär nennen kann. In drei Stadiongalen schafften wir unsere Berufung in die deutsche Delegation zur Welt-Gymnastrada 2003 in Lissabon, welcher wir auch nachkommen möchten. Außerdem belegten die anwesenden Übungsleiter und Helfer insgesamt 42 Vortbildungslehrgänge, die sie zur Hälfte selbst finanzierten.
Die Besprechung zum Festival des Sport 2002 fand am 27ten Mai in der Europahalle statt.
Am 16ten Juni vertraten wir den TuS mit Auftritten und Mitmachaktionen beim Sommerfest der Hadstiftung.
Das Sport&Spielfest am 30ten Juni ist aus unserer Sicht sehr positiv verlaufen, da sich seit langem wieder fast alle Abteilungen beteiligten, und so den TuS geschlossen nach außen vertraten. Die TuJu war wie üblich mit mehreren Auftritten und Mitmachangeboten vertreten.
Das Festival des Sport 2002, 5ter und 6ter Juli, war diesmal in der Karlsruher Innenstadt verteilt, und wir betreuten den Stand des TuS am Marktplatz, leider als einzigste Vertreter unseres Vereins. In der gesamten Zeit betreuten wir dort ca. 6000 Kinder in unseren Mitmachaktionen. Auf der Show-Bühne konnten wir in drei Auftrittsblöcken unser Können unter Beweis stellen.
Beim Landeskinderturnfest vom 19ten bis 21ten Juli in Weil am Rhein starteten wir mit 22 Teilnehmern zur Positionsbestimmung unsere Leistung das erste mal in den SGW-Wettkämpfen. Dieser Versuch wurde mit einem badenwüttembergischen Vizemeistertitel in der Disziplin SGW-light belohnt.
Zur Zeit betreuen wir 115 Kinder in unseren Turngruppen, davon sind 103 Mitglieder im TuS, der Rest von 12 sind die Neuzugänge aufgrund unsere letzten Aktionen.
Das ihnen aufgezeigte Pensum ist nur mit einem guten Team zu bewältigen und wir sind stolz auf das Unsere.
Jugendliche die sich schon ab 12 Jahren bereiterklären, zielorientiert, konsequent und eigenverantwortlich mit anderen Kindern zu arbeiten sind in unserer Zeit genauso selten zu finden wie das soziale Engagement unserer Kinder, Helfer und Übungsleiter.
Mein Ziel für die kommenden Monate ist es, das Geld für die Welt-Gymnastrada zusammen zu bekommen, um jedem die Teilnahme zu ermöglichen, es handelt sich um die Summe von ca. 14000,00 Euro.
 
Karlsruhe-Neureut, 24ter Juli 2002 Michél Speth
Abteilungsleiter TuJu
 
 
Bericht zur Jahreshauptversammlung 2001
 
Vorab möchte ich mich bei der Vorstandschaft für die geleistete Arbeit und Unterstützung im vergangenen Jahr bedanken
 
Mein bericht startet mit unserem alljährlichen Trainingslager vom 28ten – 31ten Oktober 2000. Die wichtigsten Zahlen: Über 30 Kinder, 4tage, 2 Bänderrisse und eine Bomben Stimmung.

  • Am 18ten Dezember fand in der Turnhalle der Südschule eine Turnweihnachtsfeier mit ca. 80 Kindern statt. Dazu wurde die Halle zu einer großen Spielewelt, in der eine etwas andere Weihnachtsgeschichte gespielt wurde, um den Weihnachtsmann zu helfen.
  • 10ter März 2001, die TuS-TuJu führt einen Workshop bezüglich der Ausrichtung des Gaukindertreffens in der TG-Aue durch.
  • Vom 11ten bis 12ten Mai vertraten wir den TuS beim „Fun 2000 Sportfestival“ auf dem Marktplatz. Insgesamt 32 Kinder und 2 Übungsleiter absolvierten 16 Auftritte auf der Aktionsbühne und betreuten ca. 6000 Kinder an unserem Stand.
  • Am 20ten Mai wurde dann das Gaukindertreffen in Linkenheim durchgeführt. Wir starteten mit 9 Mannschaften, und errangen 3erste, 3 zweite, 2 dritte und 1 vierten Platz. Nebenbei übernahmen wir auch einen Teil des Beiprogramms.
  • Im Mai und Juni absolvierten 4 unserer großen Mädchen (12-15J) erfolgreich ihren Minnitrainer.
  • Am 9ten und 10ten Juni stockte der Menschenfluß zeitweise vor dem Stand des TuS auf dem Neureuter-Straßenfest, um die Darbietungen der TuJu zu bestaunen.
  • Im Rahmen des „Karlsruher Geburtstages“ absolvierten wir mehrere Auftritte bei unserem Sponsor „Henry´s“ am 16ten Juni, und übernahmen einen zweieinhalbstündigen Workshop vor dem Karlsruher Schloß für das Sport- & Bäderamt. Die Veranstalter waren von dem Engagement unserer Kinder so begeistert, daß wir als einzigster Verein eine Spende der Stadt Karlsruhe für unsere Jugendarbeit erhielten.
  • In diesem Jahr wurde die TuJu zum Heidefest, am 7ten und 8ten Juli, eingeladen. An beiden Tagen konnten wir Jung und Alt in unseren Bann ziehen und unseren Verein sehr positiv vertreten.
  • Vom 20ten bis 22ten Juli nahm der TuS mit insgesamt 38 Personen am Landeskinderturnfest in Aalen teil.
  • Die Teilnahme am Altennachmittag , 15ter September, ist für die TuJu obligatorisch, und mit 4 Programmpunkten auch nur eine kleine Herausforderung.
  • Im September und Oktober besuchten 3 Übungsleiter die Dezentrale Ausbildung des Karlsruher Turngaus.
  • Beim Zirkelfest, am 20ten Oktober, traten wir natürlich bei „Henry´s“ und der Welle-Fidelitas auf.

Die hier aufgeführten Veranstaltungen, sind nur die Wichtigsten, kleinere Auftritte, Workshops oder gar die Lehrgänge aufzuzählen würde jeglichen Rahmen sprengen.
 
Zum Schluß möchte ich mich bei meinen 8 Übungsleiter und Helfer bedanken, die mit mir die Turnjugend leiten, den 2 Übungsleiterinnen von Eltern und Kind, sowie meinen großen Mädchen für ihr nicht alltägliches Engagement.
 
 
Karlsruhe, 21ter Oktober 2001 Michél Speth Abteilungsleiter TuJu
 
 
Bericht zur Jahreshauptversammlung 2000 Turnen Jugend
 
Am 17./18ten April 1999 führte die Stadt Karlsruhe den Gesundheits- und Bewegungsmarkt "Aktivita" durch. Wir hielten dort zwei Workshops "Circus-Circus" ab, und betreuten mit
15 unserer Turnmädchen ca. 850 Kinder.
 
300-Jahrfeier Welschneureut, am 3ten July, hatten wir im Rahmen des Festaktes 2 Auftritte,
auch ließen wir es uns nicht nehmen beim Festumzug mitzuwirken.
 
Bei der Beach-Party des Radio-Regenbogen, in Rappenwört, am 17ten July, ließen die großen Turnmädchen nichts unversucht, den begleitenden Übungsleiter bis aufs äußerste zu belasten.
 
Am 25ten July, fand in Berghausen das Gaukindertreffen statt. Der TuS trat dort wie gewohnt stark auf, jedoch fehlten aufgrund eines neuen Austragungsmodus die gewohnten ersten Plätze.
 
26ter September, sintflutartige Niederschläge beendeten den Ausflug in den Europapark jäh,
und alle Beteiligten fanden Trost beim Frühstück in einem Offenburger Café.
 
Vom 30ten Oktober bis 2ten November führte die TuJu ihr alljährliches Trainingslager durch.
Neben den gewohnten Aktivitäten gab es diesmal, als Highlights, eine Nachtwanderung mit Gruseleinlage sowie einen Besuch im Miramar, Weinheim.
 
Am 11ten Dezember fand in diesem Saal unsere Weihnachtsfeier statt. Trotz enormer Beteiligung planen wir in der Zukunft andere Wege zu gehen, eine Winterfeier im Januar wäre eine Alternative zum vorweihnachtlichen Streß.
 
Am 12/13ten Mai 2000 führte das Sport&Bäderamt auf dem Marktplatz das "Sport 2000 Fun-Festival" durch. Die Turnmädchen ab 8-Jahren hatten 8 Auftritte. Die große Turngruppe
betreute an beiden Tagen die "Kleinen", sowie ca. 6000 Kinder beim Jonglieren und Einradfahren an unserem Stand.
 
Das Gaukindertreffen beim TSV-Rindheim, am 27ten July war durchweg gut organisiert.
4 gemeldete Mannschaften, errangen drei 1te und einen 2ten Platz. Des weiteren war der TuS im Rahmenprogramm durch eine Schauvorführung vertreten.
 
5ter-12ter August, Sommerferien und 23tes Europäisches Jongliertreffen in Karlsruhe.
Nichts wie hin und was gelernt, nach diesem Motto handelten ca. 20 TuJu-Kinder und werden diese Tage wohl nie vergessen.
 
20ter August, Eröffnung des Biker-Parks in Bad Wildbad, sowie 2/3ter September, Kunsthandwerkermarkt auf dem Dobel, die TuJu des TuS betreute die Kinder.
 
Bei der Einweihung des "Neuen Zirkels", am 16ten September, waren wir natürlich mit zwei Auftritten dabei.
 
Am 8ten Oktober war Calmbacher Herbst (bei Bad Wildbad),. Eine Abordnung der TuJu zog
jonglierend durch die Straßen, unterhielt Groß und Klein, und betreute wie so üblich die lieben Kleinen.
 
Zum Schluß möchte ich meinen Übungsleitern und Helfer für die geleistete Arbeit, sowie den Eltern und der Vorstandschaft für ihre Unterstützung danken.
Mein ganz besonderer Dank jedoch geht an meine Turnkinder, die unglaublich engagiert, oftmals die eigene Interessen in den Hintergrund stellen, um die Arbeit des Vereins und der Abteilung zu unterstützen. Den TuS in diesem Maße in der Öffentlichkeit zu vertreten, wäre ohne sie wohl kaum möglich.
 
 
Karlsruhe, 24ter Oktober 2000 Michél Speth
Abteilungsleiter TuJu
TuS-Neureut
 
 
Bericht zur Jahreshauptversammlung 1999 Turnen Jugend
 
 
Vorab bedankt sich die TuJu bei der Vorstandschaft, Turnen Erwachsen und allen
Helfern für die geleistete Arbeit und die wohlwollende Unterstützung im Jahre 1998.
 
Endlich, der TuS schaffte es doch tatsächlich vom 31ten Mai bis 7ten Juni, das Deutsche
Turnfest in München, mit 17 Teilnehmer/-rinnen zu besuchen. Die TuJu war mit 9 Jugendlichen
und 3 Übungsleiter vertreten. Die Unterkunft und der Hausmeister waren top, und auch
sonst gab es, abgesehen von den großen Strecken zwischen den Veranstaltungen, kaum
Grund zum meckern.
 
Am 12ten July errangen wir auf dem Gaukindertreffen in Neureut vier erste, zwei zweite,
ein dritten und vier vierte Plätze.
 
Viele schmackhafte Sachen gab es beim Grillfest der TuJu, welches in einer Übernachtung in der Judohalle endete, am 18ten und 19ten July.
 
Die Sommerferien wurden mit viel Training, Kinobesuche und Eis erträglich für alle
Daheimgebliebenen.
 
Der 26te September war sonnig und warm, ein idealer Tag also um mit 27 Personen den
Europapark zu besuchen.
 
Das Trainingslager vom 23ten bis 25ten Oktober fiel, aufgrund des Münchenaufenthaltes,
etwas kürzer aus, nicht des zu trotz mit vollem Programm (Kino, La Ola in Landau, usw.).
 
Ab November war die TuJu in die Vorbereitungen der Aktivita 1999 mit eingebunden.
 
Der Jahresabschluß bildete wie üblich die Weihnachtsfeier am 12ten Dezember im TuS-
Vereinsheim.
 
Über das Jahr 1998 verteilt hatte die TuJu einige private Auftritte, sowie bei Veranstaltungen
der Stadt Karlsruhe.
Des weiteren führten wir Workshops für das Sport&Bäderamt und dem Badischen Sportbund durch.
 
Die positive Resonanz auf unsere Aktivitäten zeigt uns, das man mit engagierten Kinder
und Jugendlichen einen Verein sehr effektiv nach außen darstellen und vertreten kann.
 
 
 
Neureut, 28ter Oktober 1999 Michél Speth
Abteilungsleiter TuJu
 
 
Bericht zur Jahreshauptversammlung 1998 Turnen Jugend
 
 
 
Vorab bedankt sich die Abteilung herzlich bei der verbliebenen Vorstandschaft für die
geleistete Arbeit 1997.
 
Aus sportlicher Sicht war das Jahr 1997 erfreulich. Beim Gaukindertreffen in Bretten erreichten wir zwei erste und drei zweite Plätze.
Die Sprort-Aerobik-Jugend von Christina Nadu bewies ihre Vormachtstellung in Baden
eindrucksvoll bei den badischen Meisterschaften in Oberhausen mit dem ersten und zweiten
Platz in der Einzelwertung, dem ersten Platz im Duo und dem ersten Platz im Pokal.
Bei den deutschen Meisterschaften in Berlin errangen sie einen hervorragenden dritten
und siebten Platz.
 
Der 1994 eingeschlagene Weg, weg vom reinen Kinderturnen, bewies 1997 erstmals
seine Richtigkeit. So gestaltete die TuJu am 15ten Mai beim Landesturnfest in Karlsruhe,
einen Tag das Programm der Aktion "Kinder stark machen", daraus entwickelte sich eine
enge Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung des Bundes-
Gesundheitsministeriums.
Am 7ten und 8ten Juni stellte die TuJu wie üblich Helfer (8-14 Jahren) für das Neureuter Straßenfest und machte mit einigen Showeinlagen auf sich aufmerksam.
Das Gaukindertreffen am 22ten Juni in Berghausen wurde oben schon erwähnt.
Spielaktionen, Vorführungen, Indianer und Trapper, ein Falkner mit Uhu, Rotschwanzbussard
Frettchen und Waschbär, eine Hüpfburg und ein beispielloses Engagement der Kinder und Helfer prägten das Sport- & Spielfest am 29ten Juni genauso, wie die spärliche Unterstützung durch den Gesamtverein.
Das altbekannte Sommerloch stopften wir wie gewohnt mit: Turnen. Kino, Eisessen, .........
Am 21ten September stand der Europapark in Rust, am 27ten der Altennachmittag in
der Badenerlandhalle auf dem Programm, welcher mit sechs Vorführungen der TuJu
unterstützt wurde.
Bei der Aktivita, einem Fachforum des Sport und Bäderamtes für Trend- und Gesundheitssport, in der Europahalle, am 18ten Oktober hielt die TuJu einen Circus-Workshop ab. Der Erfolg war so groß, daß wir für 1999 mit 2 Workshops verpflichtet wurden.
Vom 27ten - 31ten Oktober führte die Gruppe der Mädchen ab 9Jahren ein Trainingslager in den Räumlichkeiten des TuS durch. Zum Programm gehörte die Akrobatik- und Circus- schulung, Turnen, Minitrampolin, ein Kinobesuch, das Aquadrom in Hockenheim, eine Nachtwanderung sowie das Anfertigen von Schmuck und Kürbisköpfen. Trotz 1-2 warmen Essen täglich, konnten wir die Eigenbeteiligung mit 75,--DM pro Kind festsetzen.
Am 8ten November führte die TuJu eine Übungsleiterschulung für den Turngau Karlsruhe im Schulzentrum Neureut durch. Die 120 Übungsleiter wurden von 5 Kindern und 2 Erwachsenen des TuS auf Trab gebracht. Das Interesse war so groß, das wir Teilnehmer
aus Stuttgart, Freiburg und der Bodenseeregion begrüßen durften.
Den Jahresabschluß bildete die interne Weihnachtsfeier der TuJu am 13ten Dezember im TuS-
Vereinsheim, mit über 120 Teilnehmern.
Die zahlreichen öffentlichen und privaten Auftritte sowie das Abhalten von Lehrgängen und Schulungen zeigen uns, daß man auch im Breitensport mit engagierten Kindern und Jugendlichen einen Verein in der Öffentlichkeit sehr positiv darstellen und vertreten kann.
 
 
Neureut, den 19ten July 1998 Michèl Speth
Abteilungsleiter TuJu
 
 
Bericht zur Jahreshauptversammlung 1997 Abteilung Turnen Jugend
 
 
Nicht immer waren wir 1996 mit den Entscheidungen der Vorstandschaft glücklich,
doch hatte Diese es nicht einfach den TuS über die Runden zu bringen. Für die Mühen und Arbeit, die es möglich machen unseren Sport in unserem Verein auszuüben, danken wir.
 
Vom 3ten - 5ten Mai besuchten einige Übungsleiter den Lehrgang "Zircus-Zircus"
auf der Sportschule Steinbach. Die dort gezeigten Wege sollten uns auf einem weiteren
Lehrgang zu denken geben, doch dazu später.
 
Am 16ten Juni 1996 fand auf dem Gelände des TuS-Neureut das "Sport- & Spielfest"
statt, welches, auf der Jahreshauptversammlung (1996) versprochen, einen neuen Anstrich erhielt. Die Plakate entwarf uns Alwina Götz (ÜL), der Druck selbiger, ihr Aushang, sowie Organisation, Ausführung und Betreuung der meisten Spielstationen oblag der Turnjugend und wurde von dieser, den ÜL.-leitern und Eltern durchgeführt.
Wir möchten an dieser Stelle allen weiteren Helfern danken, die zu einer sehr positiven Resonanz beitrugen, doch leider sah man in Ihren Reihen meist nur die altbekannten Gesichter.
 
Die Landesgymnastrada, 12ter- 14ter July, in Rastatt, zeigte uns wieder einmal, das wir auf
Lang oder Kurz im Jugendbereich umdenken müssen. Konservative Übungsstunden locken
heute kein Kind jenseits des 12ten Lebensjahres in den Verein.
 
Der Tag der Sieger! Dies wäre wohl übertrieben, doch der 14te July war sehr erfolgreich
für den TuS. Auf dem Gaukindertreffen in Bretten starteten wir nämlich mit 25 Kindern
und erreichten 7 erste Plätze, insgesamt errangen wir 12 Platzierungen unter den ersten Drei.
 
In den Sommerferien gab es die üblichen Aktivitäten: Kino, Turnen, Eisessen, usw. ......
 
Trotz ungünstiger Wettervorhersagen, wagten wir uns am 29ten September nach Rust. Das Glück sei mit den Tüchtigen, so sagt man, und wir hatten dieses Jahr schon einiges auf die Beine gestellt. So verbrachten wir einen angenehmen Tag bei strahlendem Sonnenschein und sehr kurzen Wartezeiten im Europapark.
 
Vom 27ten - 31ten Oktober führte die Gruppe der Mädchen ab 9Jahre ein 5-tägiges
Trainingslager in den Räumlichkeiten des TuS durch. Zum Programm gehörte neben der Akrobatikschulung, Turnen, Minitrampolin, Jonglieren und Einradfahren unter anderem ein Kinobesuch, eine Fuchsjagd durch Karlsruhe und Neureut, eine Nachtwanderung sowie das Anfertigen von Schmuck. Trotz des Programms und 1-2 warmen Essen täglich konnten wir die Eigenbeteiligung mit 65,--DM pro Kind festsetzen.
 
Mit dem Lehrgang "Abenteuer Turnhalle" auf der Sportschule Steinbach, 22ter -24ter November, wurden uns, die anfangs erwähnten Denkanstöße bezüglich der Problematik
Jugend und bzw. im Verein vermittelt. Der Jugendliche von Heute will erleben.
Hier müssen wir handeln, sonst ist die Altersgruppe 14 -20 Jahren als aktiver Teil im Verein praktisch nicht mehr vorhanden.
 
15ter Dezember, Weihnachtsfeier in der Badenerlandhalle. 1995 war vergessen und der neue
Start war gelungen. Schade nur, das sich recht wenig Abteilungen aktiv daran beteiligten.
 
 
Am 19ten Dezember fand unter reger Beteiligung ein Abschlußessen in der Pizzeria
"Da Bruno" statt.
 
Alle von den Übungsleitern und Helfern besuchten Lehrgängen und Veranstaltungen des
Turngaus hier aufzulisten macht keinen Sinn, nur soviel , es waren einige.
 
 
 
 
Ich darf mich noch, ohne heucheln zu müssen, bei meinen Kindern, ÜL, Eltern und Helfern
für die geleistete Arbeit und das nicht alltägliche Engagement für Abteilung und Verein
bedanken.
 
 
Karlsruhe, 15.04.97
 
 
Michel Speth
Abteilungsleiter Turnen Jugend
TuS-Neureut
 
 
Bericht zur Jahreshauptversammlung 1996 Abteilung Turnen Jugend
 
 
Am 3ten Mai 1995 fand in der Europahalle ein Sportforum über Kindersportschulen statt,
in welchem über die Möglichkeit der Gesundheits- und Sporterziehung der Kinder ab 5Jahren
in der Form sogenannter KiSS informiert wurde.
Am 7ten Mai fand auf dem TuS-Gelände das Sport- und Spielfest statt. Durch ein kleines Beiprogramm und den allgemeinen Tenor sahen wir (die Turnjugend) uns in dem Bestreben gestärkt, für das Jahr 1996 einen anderen Weg einzuschlagen.
Am 22ten Juni führte die Abteilung ein gut besuchtes Übungsleitertreffen durch. In diesem Rahmen wurden die Probleme der einzelnen Gruppen erörtert, und über ein neues Konzept für das Sport- und Spielfest nachgedacht.
Das Gaukindertreffen am 9ten July war für den TuS, trotz Rekordteilnehmerzahlen und Witterungsbedingungen vergleichbar der Wüste Gobi, mit vielen Platzierungen unter den ersten 5 wieder sehr erfolgreich.
Wie in den letzten Jahren, gaben wir auch 1995 unseren Kindern in den Sommerferien wieder die Möglichkeit sich sportlich und außersportlich zu betätigen. Zu den Angeboten zählten:
Turnen / Kinobesuche / Zirkusbesuche / Jongelieren / usw.
Beim Vorturnerlehrgang vom 16ten September bis 7ten Oktober nahmen zwei Übungsleiter des TuS erfolgreich teil.
Am 23ten September organisierten wir einen Besuch im Europapark Rust für Kinder ab 5Jahren mit Anhang. Mit 42 Personen wurde der Park gestürmt und nach Neureut eingemeindet. Aufgrund der guten Resonanz wird eine ähnliche Aktion für 1996 ins Auge gefaßt.
Vom 31ten Oktober - 3ten November führte die Gruppe der Mädchen ab 9Jahre ihr
Trainingslager in den Räumlichkeiten des TuS durch. Zum Programm gehörte neben der Akrobatikschulung unter anderem ein Kinobesuch, eine Fuchsjagd durch Ettlingen und Herrenalb, sowie das Anfertigen von Schmuck. Trotz des Programms und 1-2 warmen Essen täglich konnten wir durch die Unterstützung einiger wohlgesonnter Personen, die Kosten mit 60,--DM pro Kind festsetzen.
Am 17ten Dezember fand die gemeinsame Weihnachtsfeier des TuS in der Badenerland-Halle statt. Die Abteilung nutzte den festlichen Rahmen zur Ehrung der Sieger des Luftballon- Wettbewerbes. Im Großen und Ganzen waren die Ansätze der Weihnachtsfeier nicht schlecht, doch wird man nicht umhin kommen sich über die Durchführung den einen oder den anderen Gedanken zu machen.
In der Woche vor Weihnachten gab es in jeder Gruppe einen kleinen Jahresabschluß, bis hin zum Jahresabschlußessen.
Erfreulicherweise war es uns 1995 möglich 4 Übungsleiterhelfer in den Übungsbetrieb mit einzubinden und somit auf längere Sicht den Nachwuchs zu sichern.
Ebenfalls erfreulich starteten wir ins Jahr 1996, denn ab den 6ten Januar ist es uns endlich möglich eine Jungenturngruppe ab 5Jahre anzubieten, welche sich eines regen Zuspruchs erfreut.
Das Frühjahr 1996 verlief sportlich wie gewohnt ruhig, doch nutzte die Abteilung die Zeit zur Vorbereitung des diesjährigen Sport- und Spielfests. Mehrere Besprechungen sowie umfangreiche Vorarbeiten gipfelten am 17ten April in einer Übungsleitersitzung. Wir hoffen, daß diese Mühen sich auszahlen und Sie, als potentielle Besucher positiv überrascht sein werden. In diesem Zusammenhang möchte ich meinen Übungsleitern, meinen Kindern und Eltern sowie der Vorstandschaft des TuS für die geleistete Arbeit und Unterstützung recht herzlich danken.
 
Zum Schluß für Statistiker!
Wir haben zu Zeit:
6 Gruppen
7 Übungsleiter
4 Helfer
13 Wochenstunden
ca. 95 aktiv turnende Kinder
ca. 14 besuchte Lehrgänge und Infoveranstaltungen
 
 
Karlsruhe, 25.04.1996 gez. Michel Speth
Abteilungsleiter Turnen Jugend
 
 
Bericht zur Jahreshauptversammlung am 24ten März 1995
Abteilung Turnen Jugend
 
 
Am 8ten Mai 1994 führte der TUS sein alljährliches Sport- und Spielfest durch, welches unter reger Beteiligung der Turnabteilung durchgeführt wurde.
 
Vom 15ten-22ten Mai 1994 besuchte Ulrike Meyer und ich, als Gäste des FSSV K'he
das Deutsche Turnfest in Hamburg.
Die Eindrücke, Anregungen und Ideen, welche wir dort vermittelt bekamen
werden sich hoffentlich in unserer Arbeit niederschlagen und bestärken uns in dem
Bestreben 1998 das Deutsche Turnfest in München mit einer TuS-Vertretung zu besuchen.
 
Am 29ten Mai 1994 besuchten wir, mit 23 Aktiven, das Gaukindertreffen in Eggenstein.
Dort konnten wir den TUS erfolgreich in vier Disziplinen, mit
3x 1ten
2x 2ten
3x 3ten
und insgesamt 18 Platzierungen unter den ersten Zehn vertreten.
 
In den Sommerferien boten wir unseren Aktiven erstmals die Gelegenheit einer
Akrobatikschulung und die Möglichkeit Grundkenntnisse im Jonglieren zu erlernen.
Die Resonanz war gut, so daß wir 1995 ähnliches planen.
 
Am 17ten September 1994 brachte der Altennachmittag, an dem sich der gesamte
Jugendbereich der Turnabteilung beteiligte, Neureut zum Aufhorchen und man
konnte feststellen, daß dies eine gelungene Eigenwerbung für den TUS war.
 
Vom 4ten-6ten November 1994 führte die Gruppe der 8-12jährigen Mädchen ihr
erstes Trainingslager in den Räumlichkeiten des TUS durch. Näheres konnten Sie den
TuS-Nachrichten #10/95 entnehmen, hier nur soviel, eine Zweite ist schon in Planung.
 
Am 10ten Dezember fand hier in diesem Raum die gemeinsame Weihnachtsfeier der
Turnjugend mit ihren Angehörigen statt. Auch diesmal war es uns möglich
unseren Besuchern ein kleines Programm, sowie Kaffe und Kuchen darzubieten.
Doch hoffen wir für das Jahr 1995 auf eine gemeinsame Weihnachtsfeier.
 
1994 konnten wir vier junge Übungsleiter auf den Vorturnerlehrgang schicken,
des weiteren besuchten wir insgesamt acht verschiedene Lehrgänge.
 
Am 16ten März 1995 fand unsere ordentliche Abteilungsversammlung statt,
in deren Verlauf man mich, Michel Speth, zum Abteilungsleiter wählte,
des weiteren wurde das Wahlalter innerhalb der Abteilung für abteilungsspezifische Fragen von 16 auf 12 Jahre gesenkt.
 
 
Karlsruhe,23.04.1995
 
 
gez. Michel Speth Abteilungsleiter Turnen Jugend